Œuvres

Louis Aragon

Der Pariser Bauer

( Le Paysan de Paris )

Aus dem Französischen von Lydia Basilas

Der Pariser Bauer aus dem Jahr 1926 ist ein Hauptwerk des französischen Surrealismus und bedeutet einen kühnen Bruch mit den erzählerischen Konventionen seiner Zeit.

Roland Barthes

Die Lust am Text

( Le plaisir du texte )

Aus dem Französischen von Traugott König.

Le Plaisir du texte brachte 1973 die Grundpfeiler der französischen Theorienlandschaft zum Einsturz und löste rund um den Erdball viele Nachbeben von derselben Stärke aus. Zu diesem Zeitpunkt galt Roland Barthes als Mitbegründer der strukturalistischen Analyse von Gesellschaft wie Kultur: In seinem bekanntesten Werk aus dieser Periode, Mythen des Alltags …

Maurice Blanchot

Thomas der Dunkle

( Thomas L’Obscur )

Aus dem Französischen von Jürg Laederach

Seit der Aufklärung setzten wir das »Obskure« mit dem Dunklen und Verdächtigen gleich: Was mit den Mitteln der Vernunft nicht zu begreifen ist, soll beseitigt werden. Der Held in Thomas der Dunkle (1941) wendet sich gegen eine leichtfertige Ablehnung des Obskuren und bekennt: »Aber wer mich betrachtet hat, hat gefühlt, daß der Tod sich auch zur …

Emmanuel Bove

Armand

( Armand )

Aus dem Französischen von Peter Handke

Von Rilke bewundert, von Beckett empfohlen, von Handke übersetzt: Armand (erschienen 1924) trifft auf Jeanne, die sich in ihn verliebt und ihm Wohlstand ermöglicht. Dann aber begegnet ihm eines Tages Lucien, ein Kumpan von früher, aus der Zeit der Armut und Verlassenheit. Es beginnt die Geschichte eines haarsträubenden Verhängnisses.

Michel Butor

Paris-Rom oder Die Modifikation

( La Modification )

Aus dem Französischen von Helmut Scheffel

Der Handelsvertreter einer Schreibmaschinenfirma reist von Paris nach Rom. Zu Beginn der Fahrt glaubt er noch, dass er Frau und Kinder verlassen wird; in der italienischen Hauptstadt angekommen, will er seine Geliebte mit dem Entschluss überraschen. Doch sein Gewissen lässt ihm keine Ruhe, die ganze Nacht hindurch überdenkt er sein waghalsiges Vorhaben. …

René Char

Rückkehr stromauf

( Le Nu perdu et autres poèmes )

Aus dem Französischen von Peter Handke

»Dichter des Aufruhrs und der Freiheit, der mühelos zugleich der Dichter der Liebe ist.« Mit diesen Worten beschrieb Albert Camus seinen Freund, den Schriftsteller und Résistance-Kämpfer René Char. Dessen Dichtung überschreitet die Grenzen der Poesie, ist vielmehr »Poesie der Poesie« (Maurice Blanchot), obgleich ihre Bezugspunkte stets fassbar sind …

Colette

Diese Freuden

( Le Pur et l‘Impur )

Aus dem Französischen von Maria Dessauer

Schmerzhafte Liebe, ungezügeltes Begehren und körperliche Ekstase: Colette verschreibt sich in dem autobiografisch geprägten Werk Diese Freuden ganz dem Leben der Pariser Bohème. In einer dunklen Opiumhöhle begegnet sie der mysteriösen Charlotte und ihrem auffallend jungen Liebhaber, sie lauscht Damien, einem alternden Don Juan, der nach und nach …

Marguerite Duras

Hiroshima mon amour

( Hiroshima mon amour )

Aus dem Französischen von Walter Maria Guggenheimer

Eine verheiratete französische Schauspielerin und ein japanischer Architekt lernen sich bei Filmaufnahmen in Hiroshima kennen und verbringen zwei Nächte miteinander. In immer eindringlicheren Bildern erzählt die Schauspielerin dem Fremden von ihrer Jugend in Nevers und der ersten großen Liebe zu einem deutschen Besatzungssoldaten, die tragisch …

Edmond Jabès

Das Buch der Fragen

( Le livre des questions )

Aus dem Französischen von Henriette Beese

Im Buch der Fragen spielt sich die Liebesbeziehung zweier Juden, Yukel und Sarah, in einem komplex-schillernden Mosaik aus Kommentaren, Erzählpassagen, Monologen, Dialogen und Aphorismen ab. Sie kennen nur eine eindringliche Grundbedingung: Die einzig richtige Antwort auf eine Frage ist eine weitere Frage.